2018: Bodensee-Königssee

Weil es die letzten beiden Jahre so schön war und alle Strapazen längst vergessen, schwingen wir uns in diesem Jahr wieder auf die Fahrräder. Diesmal bleiben wir in Bayern und radeln vom 2.-10.8.2018 von Westen nach Osten auf dem Bodensee-Königssee-Radweg.
Spontan haben wir uns entschlossen, doch wieder einen Radlblog zu schreiben. Hier könnt ihr ab dem 1. August unsere Abenteuer mitverfolgen bzw. nochmal nachlesen.

Da die Route nie richtig weit weg von München führt, fahren wir diesmal als offene Radltruppe, bestehend aus Melodiven, zwei WEIBrations und weiteren Freundinnen: Ein paar von uns fahren den ganzen Weg (Gabi, Linda, Julia, Beate und Uli), zwei von uns fast den ganzen Weg (Marion und Fatma) und einige eben nur für ein paar Tage (Ali, Anja, Ruth und Birgit). Und wer Lust hat, noch spontan mit einzusteigen, ist herzlich eingeladen!

bodenseekoenigssee

Was gibt es diesmal Besonderes?

Wir werden auch diesen Jahr wieder für einen guten Zweck radeln und freuen uns über Kilometersponsor*innen, die für unser Projekt spenden.
Was für ein Projekt?
Wir möchten eine einjährige Patenschaft für eines der „Queer Homes“ in der Ukraine übernehmen,  und zwar in der Stadt Kryvyj Rih.
Queer Homes sind Räumlichkeiten wie das Letra oder das sub in München, nur kleiner. Es sind sichere Orte, an denen sich ukrainische Lesben, Schwule, Transmenschen etc. treffen können, LGBTI*-Aktivist*innen sich organisieren und ihre Aktionen planen können und in deren Räumen auch lesbisch-schwule Chöre proben können. Und diese sicheren Orte sind dringend notwendig in einer Gesellschaft, die noch stark homophob geprägt ist.
Alle Queer Homes in der Ukraine mussten im letzten Jahr aus Geldmangel und wegen fehlender städtischer Unterstützung geschlossen werden.

Die Aktivist*innen der Gay Alliance Ukraine, einer ukrainischen NGO, möchten die Queer Homes wieder eröffnen. Sie sind zu Beginn allerdings noch auf Spenden angewiesen, die sie u.a. mit Unterstützung der Münchner Kontaktgruppe MunichKyivQueer auftreiben wollen, bevor sie sich finanziell selbst tragen können. Einige von uns kennen die Beteiligten persönlich und wir wissen, dass das ein gutes und wichtiges Projekt ist, das wir mit unsrer Radtour gerne solidarisch unterstützen wollen.
Einige von euch haben bei Various Voices vielleicht den Chor VML (Voice is my life) gehört – dieser LGBT-Chor ist aus der Stadt Kryvyj Rih und hätte dann wieder einen Probenraum im Queer Home.

Die jährliche Miete für das Queer Home in Kryvyj Rih kostet etwa 2.000 € und die würden wir gerne mit eurer Hilfe zusammenbringen!

Wie könnt ihr mitmachen?

Wir suchen euch als Kilometer-Sponsorinnen und -Sponsoren!
Ihr verpflichtet euch, für jeden Kilometer, den wir auf unserer Tour fahren, einen selbst gewählten Beitrag (z.B. 10 oder 20 ct.) für das Projekt „Queer Homes“ in der Ukraine zu spenden.

Wir werden vom Bodensee zum Königssee ca. 450 km zurücklegen und es wird in unseren Blogbeiträgen ein tägliches Spendenbarometer geben. Also wenn jemand die Fahrt bspw. mit 20 ct. pro km sponsort, dann ergibt das am Ende der Tour einen Spendenbetrag von 90 €.
Wie viel auch immer ihr geben könnt – jeder Beitrag hilft mit, die Jahresmiete für das Queer Home in Kryvyj Rih zu finanzieren.
Schreibt uns einfach eine Mail und ihr seid mit dabei! Da die Spenden direkt an die Gay Alliance Ukraine gehen, können leider diesmal keine Spendenquittungen ausgestellt werden.

Gay Alliance Ukraine
Copyright: Nehama Shangina von der Gay Alliance Ukraine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.