2019: Mü-Karlsruhe

Unsere vierte Radltour beginnt!

Auch dieses Jahr setzen wir die schöne Tradition fort und schwingen uns auf unsere Fahrräder. Und wie auf unserer ersten Tour 2016 nach Amsterdam ist das Ziel wieder ein lesbisch-schwules Chorfestival, nämlich das süddeutsche Chorfestival Kreisch!, das vom 20. bis 23. Juni 2019 in Karlsruhe stattfindet. Der Lesbenchor „WEIBrations“ organisieren das Chorfestival maßgeblich mit, Melodiva Lesbenchor tritt am Freitagabend auf – Grund genug, dass sich Sängerinnen aus beiden Chören und Freundinnen zu einer gemeinsamen städteverbindenden Radtour aufmachen.
Am 15.6. starten wir in München (bzw. Münchner S-Bahn-Bereich) und am Mittwoch 19.6. kommen wir in Karlsruhe an, so der Plan. Ist ’ne Nummer kleiner als in den letzten Jahren, aber wir verweigern uns einfach dem Imperativ „Schneller, höher, weiter!“ 😉
Hier im Blog könnt ihr ab sofort unsere Erlebnisse mitverfolgen.

Was gibt es diesmal Besonderes?

Die Queer Homes in der Ukraine brauchen weiterhin Unterstützung und deshalb machen wir wieder diesen Radl-Blog und Kilometersponsoring.
Diesmal möchten wir für die Miete für das Queer Home in der ukrainischen Stadt Winnyzja sammeln, in Zusammenarbeit mit der Kontaktgruppe MunichKyivQueer und der Gay Alliance Ukraine. Die LGBTIQ*-Community hat in Winnyzja hat keinen Treffpunkt mehr, seit das Queer Home aus Geldmangel schließen musste. Unter anderem hat dort auch der junge queere Chor „Midnight Descant“ seine Proben abgehalten, den wir 2018 bei Various Voices in München zu Gast hatten. Ein Grund mehr für uns, uns als Lesbenchor solidarisch zu zeigen! Hier könnt ihr ein kurzen Video über den Chor sehen und hier den Auftritt der von „Midnight Descant“ bei Various Voices 2018 in München.

Die jährliche Miete für das Queer Home in Winnyzja beträgt ca. 2.500 € und es wäre toll, wenn wir mit Eurer Hilfe zumindest einige Monatsmieten zusammenbekommen könnten!

Wie könnt ihr mitmachen?

Wir suchen euch als Kilometer-Sponsorinnen und -Sponsoren!
Ihr verpflichtet euch, für jeden Kilometer, den wir auf unserer Tour fahren, einen selbst gewählten Beitrag (z.B. 10 ct. oder 50 ct.) für das Queer Home in Winnyzja zu spenden.

Wir werden in den 5 Tagen von München nach Karlsruhe ca. 300 km zurücklegen und es wird in unseren Blogbeiträgen ein tägliches Spendenbarometer geben. Also wenn jemand die Fahrt bspw. mit 20 ct. pro km sponsort, ergibt das am Ende der Tour einen Spendenbetrag von 60 €.
Wie viel auch immer ihr geben könnt – jeder Beitrag hilft mit, die Jahresmiete für das Queer Home zu finanzieren.
Schreibt uns einfach eine Mail und ihr seid mit dabei! Da die Spenden direkt an die Gay Alliance Ukraine gehen, können leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden.

Olena von der Gay Alliance Ukraine über das Projekt „Queer Home Winnyzja“:

Vinnytsia is a Ukrainian city that claims itself to be „the most European city in Ukraine“. But loud words and reality have nothing in common. Vinnytsia is not a friendly city for LGBT+. Lesbians, gays, bisexuals, trans* and non-binary people have no place here where they can feel themselves free and not to be afraid of expression of sexual orientation and gender diversity. Queer Home Vinnytsia will become such a place! Group of LGBT+ volunteers will open the doors of community center for LGBT+ and organize events to communicate, learn, share opinions and bring creative ideas to life. Queer Home will become the safe place where LGBT can receive psychological consulting, join trainings that will be aimed both at individual growth and understanding SOGI (sexual orientation and gender identity) issues. LGBT activists will have an opportunity to meet regularly for brainstorming and planning actions. But what’s the most important thing about Queer Home? It will help people feel that diversity is beautiful, that their opinion is valuable, their self-expression is accepted and welcomed.

Was haben die Spenden vom letzten Jahr bewirkt?

Dankesschreiben

Im letzten Jahr konnte dank Eurer großzügigen Spenden von über 3.600 € die Miete für das Queer Home in der ukrainischen Stadt Kryvyj Rih für ein Jahr lang bezahlt werden! Und das Queer Home Odessa wurde ebenfalls unterstützt. Olena und Anna von der NGO „Gay Alliance Ukraine“, die die Queer Homes betreiben, waren echt begeistert und berührt von dieser solidarischen Unterstützung: „We’re very happy, that now, when we need it the most we got your support!“ (s. unteres Bild):Das Queer Home in Kryvyj Rih wird seitdem von vielen unterschiedlichen LGBTIQ*-Gruppen genutzt. Es ist eine kleine, aber sehr lebendige Szene und das Queer Home bietet speziell sehr jungen Aktivist*innen einen geschützten Raum für Treffen und Aktivitäten aller Art. Sie sind super aktiv auf Instagram und posten z.B. auch ihre Angebote, Karaoke Party am Freitag, Chorprobe am Sonntag etc. Das könnt ihr auf Instagram mitverfolgen 😊:

Eure Spenden haben die Miete für das Queer Home in Kryvyj Rih seit September 2018 finanziert. In der Zwischenzeit haben es Olena und Anna geschafft, von einer niederländischen Stiftung eine Regelförderung für die Queer Homes in Kryvyj Rih und Odessa zu bekommen! Der ukrainische Staat weigert sich nach wie vor, seine eigenen LGBTIQ*-Menschen zu unterstützen … 😠.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.